Sybi Yoga © 2011 yogarocks. All rights reserved.

11.11.2011 Yoga zum Übergang in das Wassermannzeitalter

Heute um 20:30 beginnt laut Kundalini-Yogi Bhajan das Wassermannzeitalter. Viele Yogaschulen (auch nicht Kundalini) feiern diesen Übergang in das neue Zeitalter mit einer ganz besonderen Yogastunde, so auch Jivamukti Yogalehrerin Sybille May Fung Scherer aus Hamburg.

Doch worum geht es dabei eigentlich?  Yoga Rocks! hat Ihr ein paar Fragen dazu gestellt.

Was bedeutet das Wassermannzeitalter? 

Das Wassermannzeitalter (auch aquarianisches oder Neues Zeitalter genannt) ist in der Astrologie und der Esoterik ein Zeitraum von ca. 2150 Jahren, der durch den Durchzug des Frühlingspunktes durch das Sternbild des Wassermanns definiert wird. Das Zeitalter des Wassermanns verspricht eine Ära des Nonkonformismus und des Individualismus zu werden. Es wird geprägt von Eigenschaften wie Toleranz, Offenheit und Weltbürgertum. Als Luftzeichen steht er für schnelle und tiefgreifende Veränderungen. Flexibilität, Individualität und Idealismus sind sein Markenzeichen. Er steht damit in direkten Gegensatz zu den Fischen, wo Anpassungsfähigkeit und Zusammenhalt eine wichtige Rolle spielten. Wir kommen vom Fische-Zeitalter in das Wassermann-Zeitalter. 

Warum ist genau heute, am 11.11.2011, dieser Übergang in das Wassermannzeitalter?

Rein Rechnerisch ist dieses Datum umstritten. Die Kundalini Tradition feiert dennoch heute Abend den offiziellen Beginn.

Was verbindest Du selbst mit diesem Übergang?
Ich sehe das als total spannend und aufregend. Dass ich eine Epoche miterlebe, die unsere gesamte Wahrnehmung gegenüber der Welt, unserer Menschheit verändert.

Warum hast Du dich als Yogalehrerin dafür entschieden diesen Übergang mit einer besonderen Yogastunde zu begehen?

Um zusammen den Beginn zu feiern. So schaffen wir gemeinsames Bewusstsein und kreieren eine Gemeinschaft, Satsang. Im buddhistischen heisst diese Gemeinschaft Sangha. Es bezeichnet ein Zusammensein von Menschen, die durch gemeinsames Hören, Reden, Nachdenken und Versenkung in die Lehre nach der höchsten Einsicht streben.

Wie unterscheidet sich die Yogaklasse morgen von anderen

Heute Abend üben wir mal “langsam”. Ruhige, intensive, fliessende Bewegungen im tiefen rhythmischen Ujjaii Atem. Im Gegensatz zu einer traditionellen Jivamukti Yoga Klasse die eher dynamisch und schweisstreibend ist, üben wir heute länger in den Haltungen zu bleiben. Das wirkt regenerierend und heilend.

In vielen Kreisen wird davon gesprochen, dass eine Veränderung des Bewusstseins stattfindet, wie nimmst Du dies als Yogalehrerin wahr?  

Die Veränderung ist deutlich zu sehen. Überall können wir das beobachten z.B. in Form  der grossen Nachfrage, die es für Yoga gibt wie z.B. Firmenyoga, Businessyoga und Hormonyoga.  Auch dass in den vergangen Jahren immer mehr Yogastudios aufmachen und Yoga ist in den Fittness Kursen nicht mehr wegzudenken. Eine grossartige Entwicklung. So kann jeder und findet jeder sein Yoga.

 Sybi’s Klasse findet heute um 18:00 bei www.yogamoves.biz in Hamburg statt.

Weitere Infos zum Thema Wassermannzeitalter findet ihr auch hier: http://www.yoga-infos.de/wassermann-zeitalter-sutras.htm

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Required fields are marked:*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>